Volunteering und Innovation: Aufbau neuer innovativerer Nebelnetze an zwei Schulen

Cloudfisher in Tansania
MarcelNetz
Nebelnetze Wasserprojekte

Nebelnetze schaffen sozialen Wandel – deshalb sprechen wir nicht nur über Wasserprojekte, sondern fahren seit 10 Jahren regelmäßig mit Volunteers ins ländliche Tansania, um weitere Nebelnetze zu errichten, die Bevölkerung zu involvieren und so Bildungschancen zu erweitern. Gerade zurück von einem Trip mit fünf Volunteers und dem Aufbau und der Wartung der innovativen CloudFisher® an zwei Schulen sind wir begeistert, welch gute Ergebnisse wir sehen. Das Wasser der Nebelnetze ermöglicht direkt: Mädchen den Schulbesuch, deutliche hygienische Verbesserungen (z.B. endlich Toiletten an einer Grundschule mit 400 Schülern), Essensversorgung und somit Einbeziehung der Community, verbesserte Lernmöglichkeiten und vieles mehr.

Für 2019 planen und denken wir groß. Nach 10 Jahren Projekterfahrung gehen wir einen Schritt weiter und setzen ein ganzheitliches Programm auf, das die Region Bashnet ganzheitlich entwickeln und fördern soll – und als Pilot- und Referenzprojekt für nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit auszubauen ist. Dann würden z.B. an allen  Schulen Wasserversorgung, Hygiene, Nahrungszubereitung sicher gestellt – über CloudFisher®, Dachrinnen, Zisternen und Gardening Education – und als Gesamtprojekt aufgesetzt werden. Entsprechende EU Anträge sind gemeinsam mit der Wasserstiftung in München gestellt worden. 2019 wird also weiter spannend!

MädelsNetz3JungeNetz1thumb_IMG_1045_1024

 

Continue reading…


FacebookTwitterGoogle+
Geschrieben von admin

Projekt Entbindungsstation – Wasser vernetzt

Klinik_Jenny2
Klinik_Kreissal
Klinik4

Alles vernetzt: Im Umfeld unserer #Nebelnetze und Wasserprojekte im ländlichen Tansania entstand bei der aktuellen November Reise ein neues Projekt auf der p(e)d Plattform: Jenny Bühler, selbst Hebamme, wird die Geburtsstation der regionalen Klinik in Seloto unterstützen, die sich auch Wassermangel und diversen anderen Herausforderungen gegenüber sieht. Hier werden jährlich über 800 Frauen entbunden – und das ohne sauberes Wasser und Ausstattung, dafür mit viel Liebe und Engagement. Seloto ist Ausgangspunkt für viele Standorte unserer #Nebelnetze,  was die Logistik sehr erleichtert. Jenny wird sich zunächst um Waschmaschinen kümmern (gibt es bislang auf der Entbindungsstation nicht) sowie die Ausstattung des Kreissaals verbessern. Melden Sie sich bei Jenny (j.noeding-buehler@gmx.de) und / oder engagieren Sie sich hier …  Continue reading…


FacebookTwitterGoogle+
Geschrieben von admin

Neue #Nebelnetze an Grundschule in Endabok Tansania

IMG_1088
IMG_1003
IMG_1044

Schön, wenn unsere Arbeit Früchte trägt, wie hier an der Grundschule in Endabok! Der letzte Tanzania Trip zum Neubau von Nebelnetzen von fünf Volunteers und zwei p(e)d-Managern liegt gerade zwei Wochen zurück. Wir konnten uns von den greifbaren und berührenden Ergebnissen überzeugen, die schnell durch eine optimierte Wasserversorgung sichtbar werden. #TanzanianSkyWater #Nebelnetze

Was ist also seit 2014 passiert, als wir gemeinsam mit unsere Wirtschaftspartner STOP THE WATER WHILE USING ME in Endabok zwei Doppel-Kollektoren gebaut haben?

Continue reading…


FacebookTwitterGoogle+
Geschrieben von admin

10 Jahre p(e)d-world – Wir sagen ASANTE SANA*

thumb_IMG_1042_1024
thumb_IMG_1045_1024
thumb_IMG_1023_1024

DANKE FÜR 10 JAHRE Entwicklungszusammenarbeit und Co-creation mit einem engagierten Team von freiwilligen Experten und Helfern. Seit ca. 8 Jahren fokussieren wir uns im Kern auf Bildungsaufbau und Eigenständigkeit durch Trinkwasserversorgung in Afrika – die innovativen Nebelnetze sind zum Markenzeichen von p(e)d-world geworden. Generell wächst die Projektplattform aber weiter und bietet nach wie vor auch Projektpartnern Raum für eigenen Themen mit Bezug zum Kern, wie z.B. Waisenhäuser, Schulbau, Hygiene und Ernährung.

Das Ursprungskonzept war tragfähig und so reisen wir seit 10 Jahren regelmäßig mit Volunteers nach Tansania (und selber auch zu allen anderen Standorten), neue Kooperationen sind entstanden, lokale Mitarbeiter und NGOs kamen (und eine gingen auch), Stifter und Spender engagieren sich – und unsere Vereinsmitglieder sind feste Basis unserer Arbeit.

Im verlinkten Artikel gibt p(e)d-world Gründer und Vorstand Bernd Küppers weitere Ein- und Ausblicke in unsere Arbeit:

2018-10-31 10-Jahre ped


FacebookTwitterGoogle+
Geschrieben von admin

FogNet Alliance – Neues Kompetenzzentrum für Nebelnetze

Nebelnetze
nebelnetze
_1140602

Seit mehr als 20 Jahren arbeiten Wissenschaftler, Ingenieure und Nicht-Regierungsorganisationen weltweit an der Trinkwassergewinnung aus Nebel. Auch unsere Arbeit im Bereich Trinkwasser basiert auf dieser Forschung.  Seit August 2017 bündelt nun eine internationale Allianz für Nebelnetze das gesammelte Fachwissen mit dem Ziel, mit geballter Kompetenz gemeinsame Aktionen zu initiieren als globale Partnerschaft. Jetzt soll das neue Netzwerk mit Leben gefüllt werden.

In vielen Regionen der Welt arbeiten derzeit zahlreiche Projektinitiatoren allein oder in oft internationalen Partnerschaften daran, Nebelkollektoren für die Trinkwasserproduktion in ariden Gebieten zu nutzen und Nebelnetzprojekte aufzubauen.Ziel der Allianz ist es, die innovative Nebelnetztechnologie zu stärken sowie neue Projekte zu initiieren bzw. bereits bestehende weiterzuentwickeln. Gemeinsam mit möglichen Investoren und Geldgebern setzt sich die Allianz für die Förderung der Trinkwassergewinnung aus Nebel ein.

FacebookTwitterGoogle+
Geschrieben von admin

Tanzania: Innovative Nebelnetze an der Quameyu School

nebelnetze
_1140686
_1150222

CloudFisher® – unsere Experten für Nebelnetze reisten Ende 2017 wieder nach Tansania. Dieses mal in neuer Mission und  begleitet von fünf engagierten Volunteers.  Am etablierten Standort, der Quameyu School, wurden weitere Nebelnetze aufgebaut, dieses mal mit der innovativen CloudFisher® Technologie. Ein Experiment sowohl für Cloudfisher als auch für uns, das erfolgreich ausging.

Continue reading…


FacebookTwitterGoogle+
Geschrieben von admin

Retro4Future – Benefizveranstaltung für Schulbau in Tansania

future chances
Bildung in Tansania
Schule

Am 27. und 28. Mai 2017 findet im Spital in Weil der Stadt die erste „Retro4Future“ unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Thilo Schreiber statt. Parallel zum Kunsthandwerkermarkt werden die Besucher der Veranstaltung im Spital und dessen Innenhof in die 50er und 60er Jahre entführt. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Verein ped-world e.V. zugute, der damit beim Auf- und Ausbau der neuen Primary School unterstützt. Continue reading…


FacebookTwitterGoogle+
Geschrieben von admin

Technology transfer in practice – CloudFisher® in Tanzania

_1140602
cloudfisher
Cloudfisher Trautwein

We are happy to announce an innovative approach to fog collecting. As we have been installing fog collectors in Tanzania since 2011 we were curious when our appreciated project parter – MunichRe – approached us early in 2016 to talk about a further developed technology.

The new collector CloudFisher® was tested in Morocco and will now provide 800 schoolchildren with drinking water at our project place Quameyu in Tanzania.   Continue reading…


FacebookTwitterGoogle+
Geschrieben von admin

Happy New Year 2017

MicheleO_HIGH
Innovation_Candles

We want to take the opportunity to give a huge THANK YOU to all our donators, friends and network partners!

It is a pleasure to work with you and above all we can see the impact of your activities daily in the progress of our projects. Onwards! Together.

 


FacebookTwitterGoogle+
Geschrieben von admin

Future Chances – For Kids in Tanzania

Bildungsprojekte
Bildung in Tansania
Schule

Seit mehreren Jahren engagieren wir uns für Bildungsprojekte in Tansania. Unser Augenmerk liegt dabei auf kleinen, privaten Schulen, die auch den ärmsten Kindern und Waisen Bildung ermöglichen. Hintergrund dafür ist, dass oft die Plätze an den staatlichen Schulen nicht ausreichen. In den vergangenen Jahren wurden die tansanischen Projekt-Partner bei dem Bau von Gebäuden und Inventar unterstützt, aber auch von Zeit zu Zeit Soforthilfe geleistet. Über die Zeit haben alle gelernt, dass nur nachhaltige Projekte sinnvoll sind. Mit dieser Erkenntnis haben hat sich das Team zusätzlich auf einige landwirtschaftliche Projekte konzentriert, die der Schule, Lehrern und Schülern dauerhaft helfen können. So wurde dieses Jahr ein Hennen-Haus mit 100 Hennen gebaut, die nun Eier für die Schulspeisung sicherstellen. Außerdem leben sechs Schweine im neuen Schweinestall, von deren Zuchterlösen wir sie sich die Deckung aller Schul-Infrastrukturkosten versprechen. Für die nähere und fernere Zukunft wünschen sich die Projektbeteiligten Geld für den Bau einer eigenen Primary School mit offizieller Anerkennung. Daran arbeiten alle mit voller Kraft – gerne auch mit Ihrer Spende! Continue reading…


FacebookTwitterGoogle+
Geschrieben von admin